Historisches zu unserem Kleingartenverein
Gegründet wurde unsere Anlage am 01.09.1948 auf dem Gelände des ehemaligen Schützenvereins der Stadt Wildenfels. Dazu mußte das Gelände erstmal vorbereitet werden. Also wurde ein großer Teil mit Erde aufgeschüttet, der Schützengraben verfüllt und erst dann konnten die ersten "Gartenbesitzer" mit dem Gestalten ihrer Parzellen beginnen. Oftmals waren dazu immense Anstrengungen nötig, denn wie der Name der Stadt schon besagt, fanden sie beim Buddeln und Bauen ihrer kleinen Gartenhäuschen "wilden Fels"! Trotzdem verzagten sie nicht und so entstanden mit der Zeit 40 kleine Gärten, welchen sich die Besitzer mit ganzer Hingabe in ihrer Freizeit widmeten. Schließlich war zu der Zeit frisches Obst und Gemüse rar. Wir sind stolz darauf sagen zu können, dass auch heute noch ein Ehepaar aus den Anfangszeiten mit Freude beim Gärtnern ist. Mittlerweile haben uns einige "Gärtner" u.a. aus Altersgründen verlassen. Meist haben die Nachbarn den angrenzenden Garten übernommen und so ihre Nutzflächen vergrößert. Heute zählt unser Verein noch 18 Mitglieder. Vier weitere Gärten würden sich über neue Besitzer freuen.

Wir möchten hier einen kleinen Überblick geben, was sich von damals bis heute bei uns so getan hat.
 

In der Zeit bis zur Wiedervereinigung veranstaltete der Verein regelmäßig öffentliche Feste, welche von den Wildenfelsern fleißig besucht wurden. Noch heute erinnern sich die "Alten" gerne daran und wissen einiges zu berichten. Wir waren damals im Besitz einer kleinen "Reitschule", welche jedesmal die Attraktion für die Kinder war. Leider existiert sie heute nicht mehr. Zu solchen Festen wurde auch frisch Geerntetes angeboten, es gab Kaffee und Kuchen, Roster und Steaks, sogar eine Tombola war meistens mit dabei. Mit der Wende schlief diese Tradition ein, aber wir haben sie im September 2016 wiederbelebt. Auch diesmal war die Resonanz wider Erwarten sehr groß.

Den Gärtnern der "ersten Stunde" verdanken wir auch unser Vereinshaus, welches mit viel Engagement in ungezählten Stunden erbaut wurde. Es erfüllt auch heute noch seinen Zweck für Versammlungen und kleine festliche Zusammenkünfte. Außerdem wird es gerne von den Wildenfelsern für private Feiern gemietet, es finden regelmäßig Veranstaltungen statt und dient momentan auch als "Herberge" für Yoga-Kurse.

Um die Gärten mit Gießwasser zu versorgen wurde eine Brauchwasserleitung gebaut, welche am Härtensdorfer Bach an der Poststraße begann und an einem Wassertank an der höchsten Stelle des Vereins endete. Mittlerweile sind wir an das öffentliche Trinkwassernetz angeschlossen, weshalb es diese Leitung nicht mehr gibt.
 

 

  unsere Sommerfeste   2003 - 50 Jahre Parkfest   2004 - Neubau Fäkaliengrube

  Spiele-Abende   Sturmschäden 2005   2011 - Kesselentsorgung

  2012 - Rügenwalder   2015 - Dachsanierung

 
 
© KGV "Sonnenblick" Wildenfels